Das Mount - Kilimanjaro - Forum !
Fragen und Antworten zur Kilimanjaro-Besteigung auf www.mount-kilimanjaro.de
Ich stelle hier allen ein Diskusionsforum rund um die Themen : Afrika , Tanzania , Kenia , Kilimanjaro und Safari zur Verfügung.
Dieses Forum ist Bestandteil des Portals von www.mount-kilimanjaro.de ! Danke für den Besuch und die Mitarbeit im Mount-Kilimanjaro-Forum !
Auf der Marangu-Route am 16.07.1997

Du möchtest das Projekt www.mount-kilimanjaro.de unterstützen : Dann klicke beim Verlassen des Forums auf einen der oben stehenden Google-Ad-Links : Danke


Mt. Kilimandscharo Expeditionen vom Spezialisten – nachhaltig und individuell !

www.berge-reisen.de : Ihr Spezialist für erfolgreiche Kilimanjaro-Besteigungen !

www.mount-kilimanjaro.de : Die Navigationsübersicht Bookmark and Share
Loggin : » Willkommen Gast [ login | registrieren ]
Empfehle das Kilimanjaro-Forum bei Google » RSS-Feed abonieren »
Das Forum nach:
(AND)(OR)


RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013
Forum
- Das Hauptforum im Mount-Kilimanjaro-Forum



Seite « < [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] > » Antwort schreiben | Zurück zum Forum
Name Nachricht
berghamer



Kilimanjaro-Senator
1430 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 07 Aug. 2015 11:39


Hallo Detlev

Danke für diese interessante Information, da ich gar nicht wußte, dass es noch soviele "Furtwänglers" gibt. Jetzt kann nur mehr gehofft werden, dass es diesen Gletscher noch länger gibt, damit auch zukünftige Generationen der Familie Furtwängler diese damalige Leistung ihres Vorfahren bewundern können.

LG Berghamer


 
 
Beitragsbewertung:
     
Kili2010


Kilimanjaro-Senator
1409 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Aug. 2015 23:55


@ GOODLUCK

Auch an dieser Stelle, neben deinem neuesten Gipfelbucheintrag, beglückwünsche ich Dich zu Deinem weiteren Gipfelsieg!
Die Fotos, die Du mitgebracht hast sind mal wieder absolut sehenswert !!!
Ich hoffe auf noch Mehr, von dieser Natur kann man unmöglich genug bekommen !

VG & schon jetzt VIELEN DANK
kili2010

@ Detlev
Ein erfreuliches Ereignis hast Du da aufgestöbert !
Wie schön, dass die heutigen Furtwänglers noch die Gelegenheit hatten, "Ihren" Gletscher live zu sehen.
Ob einige von denen auch im Krater waren ?


 
Beitragsbewertung:
     
derBuffalo



Kilimanjaro-Spezialist
131 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 13 Aug. 2015 14:44


Hallo Detlev,

danke für die Information zur Furtwängler - Sippe. Da ich facebook nicht nutze: gibt es da Infos zur Route, die sie gegangen sind? Zum Touroperator? Denn der "Furtwängler Clan" ist ja nun Prominenz der "gehobenen Art". Und da wird ja sicher eine Menge Auflauf gewesen sein!?  Und wenn alle 10 oben waren, inclusive der 77 jährigen Mutter ist das respektabel, andererseits ist das schon eine sehr extreme Erfolgsquote!? Auf dem Foto sieht man ja nur 4 Personen. Nur falls es da was gibt. Würde mich interessieren.

Gruß Roland


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 13 Aug. 2015 22:04


Hallo Roland ...

detaillierte Informationen zum Aufstieg und zur Erfolgsquote gibt es auch bei Facbook nicht, aber lass uns mal einige Betrachtungen anstellen ...

1. Gipfelbild : Maria Furtwängler mit ihren Brüdern

2. Im Gipfelbereich : Maria Furtwängler mit ihrer Mutter

Offensichtlich waren 5 der 10 Furtwänglers am Gipfel, was einer Erfolgsquote von ... 50% entspricht ! Andernfalls wäre eine höhere Erfolgsquote auch per Foto dokumentiert und präsentiert worden. Auch das Nichterwähnen der Erfolgsquote und der Vermerk, dass sich 10 Furtwänglers auf den Weg gemacht haben spricht für eine nicht hohe Erfolgsquote.

Und da Frau Kathrin Ackermann (Mutter Furtwängler, auch Schauspielerin) mit dabei war, kann man zu 99,9% davon ausgehen, dass die Marangu-Route mit Hütten-Übernachtung gewählt wurde. Der Ehemann Maria Furtwänglers (48), der Verleger Hubert Burda (75), war offensichtlich nicht mit dabei ...

Alles unter Vorbehalt, da zwischen den Zeilen bei Facebook, Focus und Bild gelesen, aber mit Sicherheit zu 100% zutreffend.

Gruss Detlev

PS. Mache mich am WE bei der Endlesung bei !




Geändert von - Detlev - am 18.Aug.2015 11:46
 
Beitragsbewertung:
     
derBuffalo



Kilimanjaro-Spezialist
131 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 15 Aug. 2015 18:21


Hallo Detlev,

danke für die Info. Hatte es mir so ähnlich vorgestellt bzw. zusammengereimt. Ist prinzipiell auch unwichtig, nur da ich las: "Das sei Grund genug gewesen „für 10 Furtwänglers“, sich auf den Weg zu machen. Sogar ihre „77jährige Mutter“, Kathrin Ackermann, habe es geschafft." Das sogar hatte ich dann als Erfolg aller interpretiert. Das hätte mich schon gewundert.

Und danke für die Endlesung, die Textendbearbeitung soll Mitte August losgehen.

Gruß Roland


 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Nov. 2015 18:08


Ich wollte mich schon viel früher melden, aber die Zeit kann man manchmal nicht planen ...

An den Fotos von den Aufstiegen 2010 und 2015 kann man leider sehr, sehr deutlich den Gletschschwund am kleinen Furtwängler erkennen. Ich habe im Folgenden 5 Fotos hochgeladen, an denen es besonders erkennbar ist. Sehr demnächst Fotos von der Grotte (2010 / 2015)

Viele Grüße

Rüdiger

kl. Furtwängler 2010

kl. Furtwängler 2015

kl. Furtwängler 2010

kl. Furtwängler 2015

kl. Furtwängler 2015

Signaturen geordnet nach Jahren
des Gipfelerfolgs am Kibo
*Goodluck*

 
Beitragsbewertung:
     
Bianca W.



Kilimanjaro-Adeliger
632 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Nov. 2015 21:23


Einfach nur erschreckend wie rasant das geht!!! Danke für das reinsetzen der Vergleichsfotos!

LG Bianca

Meine Signaturen geordnet nach Jahren
des Gipfelerfolgs am Kilimanjaro
LG Bianca


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Nov. 2015 22:28


Hallo Rüdiger,

... danke für das Aufarbeiten der Vergleichsfotos und das Einstellen hier in das Forum. An den Bildern wird sehr deutlich sichtbar, dass 2019 (das im Wiki vorausberechnete Jahr des Endes des Furtwängler-Gletschers anhand der bisher dokumentierten Abschmelzraten) immer dichter rückt. Das PS-Bild von Kili2010 mit Blick vom Uhuru Peak in die Kibo-Kaldera ohne Furtwängler Gletscher (siehe auch Forum-Galerie) wird sich dann bewarheiten ...

btw ... du weist, dass ich immer auf der Suche nach aussagekräftigen Bildern für das Kilimanjaro-Wiki bin ... kann ich von diesen Bildern wieder einmal dort Gebrauch machen ?

Schon mal danke und Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Nov. 2015 23:01


Klar, Detlev, darfst du gern!

VG

Rüdiger

Signaturen geordnet nach Jahren
des Gipfelerfolgs am Kibo
*Goodluck*

 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 17 Nov. 2015 15:14


... noch eine Ergänzung zum Abschmelzen des kl. Furtwänglers (u.a. Verschwinden der "traurigen Augen"):

Gletscherfuß

Ostseite

die "traurigen Augen"

"traurige Augen" weggeschmolzen

vorderstes Segment umgebrochen

Signaturen geordnet nach Jahren
des Gipfelerfolgs am Kibo
*Goodluck*

 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 17 Nov. 2015 22:42


Hallo Rüdiger,

danke für diese schönen Detailbilder vom Furtwängler Gletscher. Hier sieht man wieder einmal das so ganz untypische Abschmelzen der Kilimanjaro-Gletscher im Gegensatz zu Gletschern in unseren Breiten. Diese Bilder zeigen einmal mehr, das der Abschmelzprozess der Kilimanjaro-Gletscher nichts mit der vermeintlich Mensch gemachten Klimaerwärmung zu tun hat. Und wie ?

  1. Die Gletscher schmelzen vom Fuss her ab, was dem dunklen Kraterboden mit der Absorption und der Wärmespeicherung geschuldet ist.
  2. Aber auch genau das Gegenteil passiert als Abschmelzprozess. Sollte einmal wieder der gesamte Kraterboden mit Schnee bedeckt sein, so zeichnen sich die ersten Abtaustreifen bis auf den Kraterboden immer genau an der Gletscherkante ab. Hier wird die Sonnenenergie von den senkrechten Gletscherwänden reflektiert und erwärmt so den unmittelbar angrenzenden Schnee stärker als die umgebenden Flächen, was hier dann zu dem schnellen Abtauen mit den braunen Rändern um den Furtwängler Gletscher führt. Und dann wird der Abschmelzprozess nach 1. wieder fortgeführt.
  3. Die senkrechten Gletscherwände sind das Resultat der Büßerschneebildung im Firn und der anhaltenden Sublimation. Solche Gletscherformen sind in unseren Breiten nicht bekannt, den ein Abschmelzen durch Erwärmung (wie in unseren Breiten) führt zu einem in sich Zusammensacken der Eismassen mit flachen Rändern.
  4. Und auch der trockene Wind aus vornehmlich östlichen Richtungen hat zu der eigenartigen Gesamtform der Gletscher am Kilimanjaro, nämlich der Form eines Kometen mit Schweif, geführt.

Diese Erkenntnisse hat Dr. Fritz Klute (die Klute-Spitze im Shira-Kamm ist nach ihm benannt) bereits in seinem "Kilimandscharo"-Buch von 1920, nach seiner Kilimanjaro-Expedition 1912, wissenschaftlich dargelegt.

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 18 Nov. 2015 11:20


Hallo Detlev,

danke für die erhellenden Infos!

Um das weitere schnelle Abschmelzen des Furtwänglers einzudämmen, wäre wohl nur menschliches Eingreifen hilfreich, wie ich es am Schnalstal Gletscher gesehen habe: Dort werden weiße Matten auf gefährdete Gletscherbereiche (z.B. um die Masten) gelegt. Aber das geht natürlich nicht in diesem einzigartigen Naturareal! Also lassen wir der Natur - leider - ihren Lauf! ...

Rüdiger

PS: Fotos zur Entwicklung der Grotte folgen noch.

Signaturen geordnet nach Jahren meiner Gipfelerfolge am Kibo - *Goodluck*




Geändert von - Detlev - am 18.Nov.2015 15:11
 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Dec. 2015 14:24


Vergleichsfotos zur Entwicklung der Grotte (2010 - 2015):

Grotte

Grotte

Grotte

Grotte

Grotte

Grotte

Grotte

Wie wird die Grotte 2016 noch aussehen? Wann wird sie leider ganz verschwunden sein?



Signaturen geordnet nach Jahren meiner Gipfelerfolge am Kibo - *Goodluck*


 
Beitragsbewertung:
     
berghamer



Kilimanjaro-Senator
1430 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Dec. 2015 17:58


@Rüdiger

Danke für diese Fotos. Da aktuell ein weltweiter rapider Gletscherückgang zu verzeichnen ist, wird es wahrscheinlich nur mehr kurze Zeit dauern, bis der kleine Furtwängler verschwunden ist.

LG Berghamer


 
Beitragsbewertung:
     
Kili2010


Kilimanjaro-Senator
1409 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Dec. 2015 18:32


@ Rüdiger

Danke für diese Chronologie, auch wenn sie mich in eine depressive Stimmung versetzt.
@ Berghamer: die "nunmehr kurze Zeit" würde ich angesichts der dokumentierten Abschmelzrate von 07/13 auf 07/14 auf 07/15 mit maximal zwei Jahren einschätzen
VG
kili2010


 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Dec. 2015 19:00


Wenn man sich nur mal die "Dicke" der Decke über der Grotte im Vergleich 7/2014 und 7/2015 ansieht, kann man erahnen, dass diese Grotte wohl in 2 Jahren nicht mehr existieren wird. Auf dem Foto 7/2014 ist die linke Seitenwand noch geschlossen hoch. Erschreckend das Vergleichsfoto 7/2015!



Signaturen geordnet nach Jahren meiner Gipfelerfolge am Kibo - *Goodluck*


 
Beitragsbewertung:
     
Kili2010


Kilimanjaro-Senator
1409 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Dec. 2015 19:12


@Goodluck:
die "maximal zwei Jahre" waren meine Einschätzung NICHT zur Grotte , sondern zu berghamers "...nur mehr kurze Zeit dauern, bis der kleine Furtwängler verschwunden ist." also meine Prognose zum gesamten "kleinen Furtwängler".

VG
kili2010


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 10 Dec. 2015 09:29


@ Rüdiger ...

danke für diese Vergleichsfotos mit Kommentaren zur Grotte am Furtwängler Gletscher !

@alle ...

ich denke, dass die Grotte spätestens nach der Regenzeit ab Mai 2016 einstürzen wird und bekanntlich sind Eisblöcke aus Gletscherbrüchen im Kibo-Krater nach ca. 1/2 Jahr verschwunden ...

Das Ende des Furtwängler Gletschers (gesamt) hatte ich im Kilimanjaro-Wiki nach den Abschmelzraten der letzten Jahre für das Jahr 2019 berechnet und es wird sich auch so bestätigen ...

Und kili2010 hatte uns ja bereits vor Jahren mit dem folgenden Bild die Sicht vom Uhuru Peak in die Kibo-Kaldera im Jahr 2020 vorausgesagt und in die Forum-Galerie gestellt ...

2020 - Sicht vom Uhuru Peak in die Kibo-Kaldera ohne Furtwängler Gletscher (by kili2010)

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 06 Feb. 2016 17:05


29.01.2016 - Das Loch im Eis

29.01.2016 - Ein Loch im Eis : Das Ende der Eisgrotte im Furtwängler-Gletscher. Nachricht von Thomas Lämmle im Kilimanjaro-Forum.
Im Kilimanjaro-Forum berichtet Thomas Lämmle von Extrek-Africa über seine aktuellen Kilimanjaro-Besteigungen, die via Live-Trekking mit verfolgt werden können. Darüber hinaus informierte er in seinem Beitrag vom 04.02.2016 über den aktuellen Zustand der Eisgrotte mit einem Bild auf seiner Facebook-Seite. Hier sehen wir nun das absolute Ende der Eisgrotte, die sich nur noch als Loch mit Eiszapfen in einer dünnen Eisscheibe darstellt. Mit dem Umsturz der Eisscheibe muss unmittelbar gerechnet werden. Somit dürfte dieses Bild wohl das letzte sein von diesem Zeit-Abschnitt des Furtwängler Gletschers. Im Vordergrund ist noch die Ansammlung der Gesteins-Brocken zu sehen, die um das Loch im Kraterboden mit den Fumarolen liegen. Die dort austretenden, schwefelhaltigen und warmen Gase waren offensichtlich der Grund für die Bildung der Eisglocke innerhalb des Furtwängler Gletschers, die mit dem Abschmelzen der Gletscherflanken Ende 2012 zum Vorschein kam. Damit stehen nun die "Lebensdaten" der Eisgrotte fest (* 10.2012 in der Kibo-Kaldera; † 01.2016 ebenda). ...
Weiter in den Kilimanjaro News ...

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
Kili2010


Kilimanjaro-Senator
1409 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 06 Feb. 2016 17:20


@ Detlev & Thomas
Danke für diese gleichermaßen wichtige und traurige Nachricht.
Nur eines empfinde ich als ein ganz klein wenig tröstlich:
In diesem Forum ist bestimmt die weltweit dichteste Geschichte der Eisgrotte im FWG versammelt.

VG
kili2010




Geändert von Kili2010 am 6.Feb.2016 20:28
 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 22 Feb. 2016 22:54


Anja hat einen Hinweis auf die neue Seite "Crater Camp" mit den großartigen Bildern des Furtwängler Gletschers auf ihrer Website gegeben. HIER . Ein Bild hat mein besonderes Interesse geweckt, da hier noch die *fast* geschlossene Rückwand der Eisgrotte zu sehen ist (nur eine kleines Loch), denn 1 Monat und 8 Tage später ist aus dem Loch bereits der *Eistorbogen* geworden, den Thomas uns im Bild mitgebracht hat. Hier mal die Gegenüberstellung ...

Der Furtwängler Gletscher am 02.01.2016

Bild von Anja ...

In der gekennzeichneten Rückwand der Eisgrotte ist bereits ein Loch zu erkennen.

Der Furtwängler Gletscher am 10.02.2016

Bild von Thomas ...

Das Loch in der Rückwand der Eisgrotte hat sich innerhalb eines Monats zu einem einzigartigen *Torbogen* entwickelt.

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 31 Mar. 2016 13:13


Und hier noch ein Bild vom 23.01.2016 vom *Kleinen Furtwängler Gletscher* mit *Loch* vom Uhuru Peak aus gesehen ...

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 05 Jun. 2016 19:56


So konnte / kann man bei Focus.de nachlesen ...


Dabei ging es aber nicht nur um eine bergsteigerische Leistung: Ein Gletscher ist nach ihrem Großvater benannt.
Der Kilimandscharo ist mit 5895 Metern das höchste Bergmassiv Afrikas. Viele Bergtouristen machten sich seit der Erstbesteigung 1889 auf den Weg. Jetzt hat das auch der Furtwängler-Clan getan, wie Schauspielerin Maria Furtwängler (48, „Tatort“) via Facebook stolz verkündete: „Wir haben‘s auf den Kilimandscharo geschafft!!“
Doch dabei ging es nicht ums reine Bergsteigervergnügen, dieser Trip hatte auch einen familiären Bezug: „Da oben im Krater gibt‘s einen Gletscher der nach unserem Großvater Walter Furtwängler benannt wurde. Er war wohl als erster mit Skiern dort.“ Das sei Grund genug gewesen „für 10 Furtwänglers“, sich auf den Weg zu machen. Sogar ihre „77jährige Mutter“, Kathrin Ackermann, habe es geschafft.


gelesen bei amazon.de

Die Furtwänglers: Elisabeth Furtwängler, Kathrin Ackermann, Maria Furtwängler Gebundene Ausgabe – 1. September 2010

Drei Generationen, drei starke Frauen: die berühmte Künstlerdynastie aus der Nähe
Es sind die Frauen, die alles zusammenhalten. Elisabeth, die vitale Witwe des bedeutenden Dirigenten Wilhelm Furtwängler, um die sich die Großfamilie schart. Ihre Tochter Kathrin Ackermann, Schauspielerin. Kathrins Tochter Maria Furtwängler, Ärztin und ebenfalls Schauspielerin. Sie sind erfolgreich, stehen in der Öffentlichkeit und sind doch sie selbst geblieben. Entwaffnend humorvoll, wenn es darum geht, zuzugeben, dass „Schusseligkeit in der Familie liegt”. Zahlreiche Interviews mit den drei Frauen bilden die Grundlage für diese Biografie. Drei Leben, eine Botschaft: Eine große Familie ist das Schönste, was es gibt.


Wer auch immer hier nicht richtig recherchiert hat. Der Großvater von Maria Furtwängler ist demnach der Dirigent Wilhelm Furtwängler. Walter (Eugen Georg) Furtwängler als Namensgeber des Furtwängler Gletschers ist der Bruder des Dirigenten, also der Bruder des Großvaters von Maria Furtwängler !?!

Neu : Walter Furtwängler im Kilimanjaro-Wiki

Die Auflösung :

Die Verwirrung kommt offensichtlich daher, dass innerhalb der Familie geheiratet wurde, so hat Maria Furtwängler dann offensichtlich doch Wilhelm Furtwängler (Dirigent) mütterlicherseits zum Großvater und Walter Furtwängler (Kibo-Besteiger) väterlicherseits zum Großvater ... Den Furtwängler-Stammbaum, in dem auch  Elisabeth Ackermann (Ehefrau von Wilhelm Furtwängler und Mutter von Kathrin Ackermann), Kathrin Ackermann (Tochter von Wilhelm Furtwängler und Frau von Bernhard Furtwängler und der wiederum Sohn von Walter Furtwängler), Maria Furtwängler (somit Enkelin von Wilhelm Furtwängler und auch Enkelin von Walter Furtwängler) und natürlich Walter Furtwängler als ein Großvater vorkommt, gibt es bei Wikipedia ... hier .

Gruss Detlev




Geändert von - Detlev - am 17.Aug.2016 23:46
 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Dec. 2016 11:54


Man sollte nie "nie" sagen. Eigentlich hatte ich die Besteigungen am Kibo mit dem Jahr 2015 abgeschlossen und wollte mir andere Herausforderungen suchen, so, wie dieses Jahr Peru.                                                                                          Im Sommer sprach mich ein Freund an, ob ich als "Kibo-Kenner" ihm einen Lebenstraum erfüllen könnte: einmal auf dem Dach Afrikas zu stehen. Nach längerem Überlegen sagte ich schließlich zu. Dabei half auch der Gedanke, wohl zum letzten Mal die Gelegenheit nutzen zu können, das finale Aushauchen des kleinen Furtwänglers zu sehen. Nach dem Foto von Thomas stellt sich für mich die Frage, ob von der Grotte überhaupt noch etwas zu sehen sein wird. 2010 noch geschlossen, 2017 nicht mehr existent?

So werden wir am 11. Januar 2017 mit KLM auf dem JRO landen und am 13. mit dem Trek starten. Wir werden zu dritt sein. Diesmal kommt wieder meine Frau mit. Sie stand schon 2010 (auf dem Foto) vor dem kl. Furtwängler. Wir werden die normale Machame-Route (unsere 2. Aufsteigsroute 2008; dieser Gipfelbucheintrag fehlt noch) mit leichter Abwandlung gehen. Zwecks besserer Akklimatisierung werden wir nach dem Machame Camp und Shira Camp zum Moir Camp gehen und dann zum Barranco Camp und Karanga Camp. Von der Barafu Hut starten wir am frühen Morgen zum UP (mal sehen, wie die aktuelle Beschilderung dort oben aussieht!), gehen von dort in den Krater zum Furtwängler mit (ehemaliger?) Grotte und anschließend via Stella Point runter bis zur Barafu Hut. Dort übernachten wir wieder, um nicht den direkten langen Abstieg bis zum Mill. Camp oder Mweka Camp an einem Tag zu machen. Von der Barafu Hut gehen wir bis zum Mweka Camp und am nächsten Tag zum Gate. Insgesamt sind wir 9 Tage am Berg (13. - 21.1.), wieder mit unserem Guide Godbless.

Ich bin gespannt, was uns erwartet!

Rüdiger


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Dec. 2016 13:27


Hallo Rüdiger,

danke für die Infos zu deinem neuen Vorhaben am Kilimanjaro.

Die Grotte, oder auch nur Teile davon, wirst du im Januar nicht mehr am Furtwängler Gletscher vorfinden. Auf den Bildern des Furtwängler Gletschers im Gipfelbuch aus den Monaten September / Oktober 2016 sieht das kleine Segment so aus ... Die Grotte und auch der Restbogen sowie der "Dom" (siehe Thread "Bianca und der Dom des Furtwängler Gletschers" sind komplett verschwunden.

Segment des Furtwängler Gletschers am 13.09.2016

... ich wünsche euch viel Erfolg und gutes Wetter am Berg und freue mich schon auf deinen (euren) Gipfelbucheintrag mit Bericht und natürlich wieder jeder Menge aktueller Bilder ...

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 12 Dec. 2016 15:22


... und sogar bei Google-Maps, wo hoch aktuelle Bilder in der *Satelliten-Ansicht* gezeigt werden, sind an dem Segment des *Kleinen Furtwängler Gletschers* die Grotte und der Dom bereits verschwunden ...

Der Furtwängler Gletscher bei Google-Maps ab 17.11.2016

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
*Goodluck*


Kilimanjaro-Kenner
67 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 09 Jan. 2017 23:19


Am 11. Januar fliegen wir zum JRO. Am Freitag, dem 13. (!), starten wir das Trekking. Nach dem hoffentlich erfolgreichen Aufstieg werde ich wohl trotzdem einen Frustrationsmoment erleben: Der kleine Furtwängler wird nur noch sehr rudimentär zu finden sein. 2010 ragte er noch stolze 8 m vor uns empor. Die Grotte ist völlig verschwunden.

Mich würde jetzt besonders interessieren, ob der Eistunnel in den Northern Icefields auch schon verschwunden ist. Gibt es hierzu Aufnahmen nach 7.2015? Wir werden dort leider diesmal nicht hinkommen. Hier noch einmal der für mich beeindruckende Eistunnel mit ca. 20 m Länge und einer schon damals sehr dünnen (li.)Außenwand:

Viele Grüße!

Rüdiger


 
Beitragsbewertung:
     
- Detlev -



Moderator
2229 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 10 Jan. 2017 09:06


Hallo Rüdiger ...

ich wünsche dir alles Gute und Erfolg bei deiner ... 8. ... Kilimanjaro-Besteigung und bringe uns wie gewohnt wieder viele tolle Bilder vom Berg und der aktuellen Gletscher-Situation mit. Bitte denke auch an das Bild vom Uhuru Peak mit Blick in die Kibo-Kaldera zum Furtwängler-Gletscher ... ich sage schon mal danke ... !

Gruss Detlev


 
Beitragsbewertung:
     
Kili2010


Kilimanjaro-Senator
1409 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 10 Jan. 2017 10:13


Hallo Goodluck, ich wünsche Euch eine glückliche Besteigung, trotz der zu erwartenden weniger erfreulichen Momente.
Der Neid der Daheimgebliebenen ist Euch in jedem Fall gewiß :-)

Alles Gute & auf eine gesunde Rückkehr !
kili2010


 
Beitragsbewertung:
     
berghamer



Kilimanjaro-Senator
1430 Beiträge

RE: Furtwängler-Gletscher-Tor 2013, 10 Jan. 2017 12:07


Hallo Rüdiger

Auch von mir viel Glück am Berg und schönes Wetter. Freue mich auch schon auf die aktuellen Fotos, auch wenn manche Aufnahmen wahrscheinlich wegen des Gletscherschwundes frustrierend sein werden.

LG Berghamer


 
 
Beitragsbewertung:
     
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Furtwängler Gletscher Tor
Seite « < [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] > » Antwort schreiben | Zurück zum Forum


Die neusten Posts im Mount-Kilimanjaro-Forum !
Diese Auflistung enthält die neusten Posts aus allen Unterforen des Mount-Kilimanjaro-Forums zum schnellen Direkt-Einstieg !



Thema wichtig und fixiert Thema neu Thema ohne Antwort Thema mit neuer Antwort Thema mit Antwort Thema heiß > 5 Antworten

Statistik Mount-Kilimanjaro-Forum

Die Besucher im Mount-Kilimanjaro-Forum seit dem 01.01.2011
free counters

Die Besteigung des höchsten Berg Afrikas !
www.mount-kilimanjaro.de : Die Mt.Kilimanjaro-Besteigung - Der Weg ist das Ziel !
Der Traum von Afrika !
www.tansania.de : Größtes deutschsprachiges Portal über Tansania für Touristen !



Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!